Alter Kirchhainer Weg: Idylle ade

Die beiden kleinen Häuser Alter Kirchhainer Weg 9 und 11 werden bald der Abrissbirne zum Opfer fallen. Erbaut wurden sie in den fünfziger Jahren vom Architekten der denkmalgeschützten Brüder-Grimm-Schule.

Alter Kirchhainer Weg 9 un 11

Alter Kirchhainer Weg 9 und 11

Falls Sie sich wundern, dass Ihnen die Häuser früher nicht aufgefallen sind:
Sie lagen versteckt im Grünen zwischen hohen Bäumen und Büschen.

Gartengrundstück vor der Rodung

Gartengrundstück vor der Rodung

Die radikale Rodung ist erfolgt, der Abriss wird nicht lange auf sich warten lassen. Ein Investor realisiert den Bau von 10 Eigentumswohnungen, sicher keine Sozialwohnungen.

Der Investor wirbt auf seiner Internetseite mit folgendem Zitat:

Drei Dinge sind an einem Gebäude zu beachten:

  • Dass es am rechten Fleck stehe,
  • dass es wohlgegründet,
  • dass es vollkommen ausgeführt sei.

(Johann Wolfgang von Goethe)

Für die Verantwortlichen der Marburger Stadtplanung und Bauaufsicht müsste das Zitat geändert und ergänzt werden:

Vier Dinge sind an einem Gebäude zu beachten:

  • Dass es am rechten Fleck stehe,
  • dass es wohlgegründet,
  • dass es vollkommen ausgeführt sei,
  • dass maximaler Gewinn zu erzielen ist, gerne auf Kosten von Natur, Denkmalschutz und erhaltenswerter Architektur.
Veröffentlicht unter Alter Kirchhainer Weg
2 comments on “Alter Kirchhainer Weg: Idylle ade
  1. Andreas Matusch sagt:

    Ein solcher Angriff von Immobilienentwicklern und Partei-politikern auf die Nachbarschaft und die Marburger Bürger wird natürlich mit robusten Maßnahmen entsprechend beantwortet.

    Zwei juristisch-administrative Gegenschläge sind kurz vor Vollendung. Mehr in Kürze vorraussichtlich hier.

  2. Elisabeth fFerdinand sagt:

    Das ist ja unglaublich welche Kleinode in unserer Stadt einfach wegradiert werden nur dem profitgewinn zuliebe das hätte mein haeuschen werden koennen. Gibt es keine Möglichkeit des Aufschubs ,des Protests?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*